Die „Z – Zeitschrift Marxistische Erneuerung“ widmet in ihrer nächsten Ausgabe je einen ca. 50-seitigen Schwerpunkt den Themen Freihandel / TTIP sowie den Ursachen des Ersten Weltkriegs. Wer bislang eine eingehende Analyse des geplanten Freihandelsabkommens aus marxistischer Perspektive vermisst hat, dürfte hier fündig werden. Im Mitte Juni erscheinenden Gegenstandpunkt 2/14 wird dieses Thema nach unserem beschränkten Wissen nämlich keine Rolle spielen.

Hier die Ankündigung für Interessierte:

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchten wir Sie auf das Heft Nr. 98 der Z. – Zeitschrift Marxistische Erneuerung aufmerksam machen, das in der ersten Juniwoche-Woche erscheinen wird und jetzt bestellt werden kann.

Schwerpunkte sind die Themen „TTIP und Freihandelsideologie“ und „August 1914 – Kriegsursachen und Kriegsschuld“. Weitere Beiträge befassen sich mit Rosa Luxemburgs „Gefängnismanuskripten“, der Digitalisierung in der Medienwirtschaft, Empirischem zum Eigentum und der militärischen Spitzensportförderung. Dazu Berichte und Rezensionen.

Bestellungen der Z. – Zeitschrift Marxistische Erneuerung sind über eine kurze Mitteilung an die Mailadresse: redaktion@zme-net.de möglich.

Informationen über die Zeitschrift und über die bisher erschienenen Ausgaben finden Sie unter: http://www.zme-net.de

Freundliche Grüße aus Frankfurt sendet

die Z-Redaktion

 

Siehe auch: http://www.zeitschrift-marxistische-erneuerung.de/

 

Advertisements